Kübelpflanzen richtig überwintern

oleander-ueberwintern

Nur die harten kommen in den Garten.

Blöder Spruch. Aber für manche Pflanzen passt er einfach. Zum Beispiel für exotische Kübelpflanzen. Jetzt ist die Zeit sie einzupacken oder einzuwintern.

Deshalb dreht sich mein heutiger Post um das Thema die beliebtesten Kübelpflanzen richtig überwintern:

 

Oleander

Er überwintert am besten in einem hellen Raum bei 0 bis 10° Celsius. Zur Not kann der Oleander aber auch in der Garage überwintern. Er ist was die Helligkeit anbetrifft weniger empfindlich als z.B. Zitruspflanzen.  Einmal in der Woche gießen und auch auf Schädlingsbefall achten. Denn gerade in geschlossenen Räumen können die sich prima vermehren und dann auch auf andere Pflanzen übergehen.

Das häufigste Problem bei Oleander sind Spinnmilben. Sie machen sich durch weiße Gespinnste bemerkbar. Dagegen hilft eine Rapsöllösung die auf die betroffenen Stellen gespritzt wird. 1 Teil Öl auf 2 Teile Wasser.

Im Fachhandel sind auch Raubmilben erhältlich, das sind Nützlinge die gegen die Schädlinge eingesetzt werden können.

Im Extrembefall gibt es im Fachhandel auch spezielle Schädlingsbekämpfungsmittel.

Bei Läusebefall die Läuse am besten mit einer in Wasser aufgelöster Schmierseife oder Spülwasser einsprühen. Danach mit einem Lappen abstreifen oder bei größerem Befall mit dem harten Strahl des Gartenschlauchs abspritzen.

Zu speziellen Läusespritzmitteln rate ich nur bei extrem starkem Befall, eigentlich lassen sich Läuse mit der Spülmittel- bzw. Seifenlösung gut vertreiben.

 

Oliven

Die Olive mag es am liebsten in einem hellen Raum mit einer Temperatur zwischen 0 bis 10°.

Allerdings ist die Olive deutlich robuster als z.B. ein Oleander und Sie können sie zur Not auch mit Jute eingepackt an der Hauswand draußen überwintern. Nur im Haus ist keine gute Idee. Das sieht zwar verdammt schick aus und ist in den letzten Jahren aus keinem Instagram Account wegzudenken, aber es tut der Pflanze einfach nicht gut. Es ist ihr zu warm.

Die Olive wird im Winterquartier auch nur mäßig gegossen, einmal in der Woche reicht völlig aus. Und wenn sie irgendwann im Laufe des Winters einige ihrer Blätter verliert, keine Panik, sobald sie draußen ist wird sie meist wieder schnell grün.

 

Zitruspflanzen

Die mögen es im Winter hell, ideal ist eine Temperatur um die 5°. Zitruspflanzen können vor dem einwintern geschnitten werden.

Sie werden einmal in der Woche gegossen und was den Schädlingsbefall angeht, ist es ähnlich wie bei Oleander. Gegen Läuse helfen Schmierseife- oder Spülmittellösungen. Am besten natürlich gleich zu Beginn des Befalls. Deshalb sollten Sie Ihre Pflanzen regelmäßig kontrollieren.

 

Feige:

Die Feige im Topf kann entweder warm eingepackt den Winter draußen bleiben, z.B. mit Jute. Oder sie kommt in einen kühlen Raum, der auch dunkel sein darf. Die Feige kann z.B. auch in der Garage Winterschlaf halten. Auch hier gilt: mäßig gießen und regelmäßig auf Schädlinge kontrollieren.

 

Extratipps

Je tiefer die Temperaturen sind, desto dunkler können die Räume sein, in denen die Pflanzen überwintern.

Um Schimmel vorzubeugen ist regelmäßiges Lüften sinnvoll.

Tragen Sie in Ihrem Kalender einen Vermerk ein, dass Sie die Pflanzen gießen. Denn Sie wissen ja, aus den Augen aus dem Sinn….

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Pflanzen kühl und hell einzuwintern, können Sie die Pflanze auch vom Profi überwintern lassen. Immer mehr Gärtnereien bieten den Service an, Kübelpflanzen im Winter bei sich einzulagern.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren Exoten!

 

Bis bald,

Ihre Lilli Straub



Kommentar verfassen