Warum Formgehölze die Designermöbel des Gartens sind

Foto: Baumschule NewGarden

 

Es gibt ja Designerstücke, wie z.B. Stühle von Charles Eames, die sind ein Garant für Stil. Wenn ein solches Möbelstück in einem Raum steht, ist alles andere fast egal.

Auch wenn die Bücher auf dem Boden verstreut liegen, auch wenn noch das Geschirr vom Vortag auf dem Tisch steht, auch wenn die Sofakissen mal wieder gewaschen werden müssten. Mit solch einem Stück sieht die Wohnung trotzdem einfach immer gut aus.

Und genau so ist es mit Formgehölzen im Garten. Wer einen sauber geschnittenen Spalierbaum im Garten hat, hat immer einen beeindruckenden Garten. Und zwar 365 Tage im Jahr. Denn auch wenn im Winter keine Blätter an den Bäumen sind, sieht ein Formgehölz immer gut aus. Ein Formgehölz gibt Struktur und Halt. Der Garten wirkt nie zufällig oder achtlos, sondern immer mit Liebe und Anspruch gestaltet.

Dachförmig gezogene Spalierbäume bieten außerdem einen großen Nutzen. An der richtigen Stelle platziert, ersetzen sie den Sonnenschirm. Es ist so viel schöner, unter einem kühlen, besonderen Baum zu sitzen, statt unter einem gewöhnlichen Sonnenschirm. Besonders in Gruppen kommen diese Bäume wunderbar zur Geltung. Anders als Sonnenschirme bleiben sie auch im Winter draußen und bilden wunderschöne Sichtachsen, sowohl in traditionellen als auch in modernen Gärten.

Wer in Paris schon auf dem berühmten Place des Vosges war, kennt die beeindruckende Atmosphäre der Bäume, die rund um den Platz wachsen.

In Frankreich ist es in vielen Städten traditionell die Platane, die größeren Plätzen ein Dach bietet.

Zwischenzeitlich gibt es aber auch einige andere Baumarten, die als Spalier angeboten werden. Sie sind vor allem für kleinere Gärten eine tolle Alternative zur eher großblättrigen Platane.

Ein Klassiker ist Hainbuche.  Zierapfel und Amberbaum bieten aber noch mehr. Der Zierapfel blüht im Frühjahr und bildet im Herbst Früchte aus, die je nach Sorte den ganzen Winter am Baum bleiben. Der Amberbaum zieht im Herbst mit seinem leuchtend orange roten Laub alle Blicke auf sich.

Aber nicht nur dachförmige Spaliere sind praktisch im Garten. Auch die klassischen Spalierbäume sind nicht nur schön, sondern ideal als Sichtschutz. Sie brauchen wenig Platz und können in der Höhe ganz unterschiedlich eingesetzt werden. Denn Spalierbäume werden in verschiedenen Stammhöhen angeboten.

Foto: Baumschule NewGarden

 

Wichtig zu wissen ist, dass diese Bäume in der Höhe nicht mehr wachsen. Nur die Krone wird breiter und höher. Um sie in ihrer Form zu behalten, benötigen sie einen Schnitt. Der Pflegeaufwand ist aber überschaubar.

Und wer so ein Gehölz im Garten hat, kann beim „Drumherum“ auch mal ein Auge zudrücken. Es ist wie beim Designerstück, der Garten wird immer gut aussehen.

Wenn Sie also auf der Suche nach Beschattung oder Sichtschutz sind, ist ein Spalierbaum vielleicht genau das Richtige für Sie!

Bis bald,

Ihre Lilli Straub



Kommentar verfassen