Schneeglöckchen pflanzen und pflegen

Was gibt es schöneres, als die dunklen Tage des Februars mit ein paar Schneeglöckchen aufzuhellen? Sie sind ein schönes Symbol für das Ende des Winters und die ersten Boten für die kommenden, farbenfrohen Frühlingsmomente im Garten.

 

Ich wurde in den letzten Tagen mehrfach gefragt, was denn jetzt schon im Garten gepflanzt werden könnte (die Sehnsucht scheint groß zu sein ;-))) und meine Antwort ist: Schneeglöckchen. Im Gegensatz zu den meisten Zwiebeln, lohnt es sich nämlich Schneeglöckchen tatsächlich als Pflanze einzusetzen. Sie wachsen dann deutlich besser an und vermehren sich zuverlässiger.

Jetzt, bis etwa Mitte Februar gibt es Schneeglöckchen im Topf zu kaufen und Sie können sie direkt ins Freiland setzen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Pflanzen frisch und grün aussehen, denn oft werden ziemlich vertrocknete Exemplare angeboten.

Pflanzen Sie die Schneeglöckchen so tief ein, wie sie auch im Topf gepflanzt waren. Die richtige Pflanztiefe erkennen Sie an der Farbe der Blätter: da wo die Blätter vom Grau ins Grün gehen, sollte die Pflanze aus der Erde schauen.

Wenn Sie gerne einen ganzen Teppich voller Schneeglöckchen hätten, dann empfehle ich Ihnen die Art (Galanthus nivalis) zu kaufen und keine spektakuläre Züchtung. Galanthus nivalis vermehrt sich am zuverlässigsten und schnellsten.

Möchten Sie mehrere Schneeglöckchen Exemplare haben, können Sie diese auch teilen: Wie bei Stauden wird der Pflanzenhorst mit einem scharfen Spaten in zwei Teile getrennt. Achten Sie dabei darauf, möglichst wenige Blätter zu beschädigen. Der beste Zeitpunkt zum Teilen ist nach der Blüte.

Haben Sie schon Schneeglöckchen im Garten, dann empfehle ich Ihnen, sie jetzt zu düngen. Ich mache das mit Hornmehl, auf diese Weise fördern Sie die Blüte. Bekommen die Schneeglöckchen nämlich zu wenig Nährstoffe, werden sie schnell blühfaul.

Der beste Standort für die weißen Glöckchen ist übrigens ein halbschattiger Bereich unter Gehölzen. Da sie nach der Blüte komplett einziehen, können Sie Schneeglöckchen auch sehr gut im Staudenbeet mit später blühenden Stauden kombinieren.

Ich wünsche Ihnen viele helle Momente im Februar,

bis bald,

Ihre Lilli Straub

 



Kommentar verfassen