7 Tipps für einen schönen Vorgarten

Ich wünsche Ihnen ein gutes, gesundes neues Jahr mit diesem ersten Newsletter in 2018! Ich hoffe, Sie sind gut reingerutscht ins neue (Garten)Jahr!

In diesem ersten Blogpost geht es um den ersten Eindruck, den Sie machen. Keine Angst, ich fange jetzt nicht an Sie in Sachen Bewerbungsgespräche oder zwischenmenschliche Begegnungen zu beraten – ich rede davon, wie Sie Ihren Vorgarten gestalten :-) . Denn auch der macht einen ersten Eindruck, auf Ihre Besucher. Und natürlich je nach Lage und Größe auch auf vorbeigehende Passanten.

Und was noch viel wichtiger ist: er macht auch auf den wichtigsten Menschen überhaupt eine Eindruck. Auf Sie selbst nämlich. Die meisten von uns gehen ja mindestens zweimal am Tag durch die Haustüre und damit auch durch den Vorgarten. Wie viel schöner beginnt doch der Tag, wenn Sie da jedes Mal an etwas schnuppern können, eine Pflanze bewundern können oder sich einfach an der schönen Gestaltung Ihres Vorgartenbereichs erfreuen können. Das geht übrigens auch, wenn Sie gar keinen Vorgarten haben. Wie, zeige ich Ihnen weiter unten.

Sieben Elemente, die die Gartengestaltung Ihres Vorgartens zu etwas ganz Besonderem machen:

 

  1. Der Hausbaum:

Der Hausbaum gehört zu meinen Lieblingselementen im Vorgarten. Ich finde den Gedanken, dass ein Baum ein Haus bewacht und die Bewohner täglich begrüßt großartig. Ein Hausbaum zeigt schon von weitem an HIER wohnen wir, das ist unser Zuhause. Da im Vorgartenbereich meist wenig Platz ist, eignen sich hierfür kleine Kugelbäume, wie z.B. der Kugelahorn, die Kugelkirsche, die Harlekinweide oder der Kugeltrompetenbaum

 

 

  1. Immergrüne Pflanzen

Im Gegensatz zum Hausgarten, betreten Sie den Vorgarten auch in den Wintermonaten. Deshalb ist es mir bei meinen Planungen immer sehr wichtig, auch immergrüne Pflanzen im Vorgarten zu platzieren. Denn dieser Teil des Gartens sollte immer gut aussehen, auch im November oder Februar. Tolle immergrüne Pflanzen für den Vorgarten sind z.B.: Bambus, Japan-Segge, Eibe oder portugiesischer Kirschlorbeer.

 

  1. Duftpflanzen

Ich habe letztes Jahr für Kunden einen Garten umgeplant, in dessen Vorgarten eine alte Rose steht. Diese Rose hat einen solch intensiven Duft, dass sie jeden verzaubert, der diese Familie besuchen möchte. Was für ein toller Tagesbeginn, wenn man mit diesem Duft morgens das Haus verlässt, oder abends nach getaner Arbeit empfangen wird! Diese kurzen Sinneserlebnisse sind es doch, die uns den Alltag verschönern. Geeignete Duftpflanzen für den Vorgarten sind neben Rosen z.B. Lavendel, Flieder und Thymian.

 

  1. Sitzen

Kennen Sie die Tradition aus dem Süden, vor dem Haus zu sitzen? Das ist ein Brauch, den wir ruhig kopieren dürfen, wie ich finde. Die Einkaufstüten nach dem Ausladen aus dem Auto erstmal auf eine Bank abstellen zu können. Mit den Nachbarn quatschen. Oder den Kindern beim Roller fahren zusehen: Eine Bank im Vorgarten macht das Leben einfacher und schöner!

 

 

  1. Winterblüher

Wie schon beschrieben, den Vorgarten betreten Sie das ganze Jahr. Deshalb ist gerade dort der richtige Platz für Gehölze und Stauden die im Winter blühen. Tolle Winterblüher sind z.B. die Zaubernuss, der Duft-Schneeball, Christrosen und Winterjasmin.

 

  1. Zwiebelblumen

Zwiebelblumen brauchen kaum Platz und können eigentlich überall noch untergebracht werden. Ideale Bedingungen also, um sie im Vorgarten einzuplanen. Und auch hier können Sie mit den Schneeglöckchen bereits im Januar ein Blütenmeer schaffen.

 

  1. Töpfe

Wenn der Vorgarten gar kein Vorgarten ist sondern nur eine Treppe, ein Weg oder ein Podest, dann können Sie auch mit Pflanztrögen und Töpfen einen attraktiven Eingang schaffen. Am besten wirkt es übrigens, wenn Sie links und rechts der Türe zwei identische Töpfe mit der gleichen Pflanze platzieren. Da eignen sich z.B. kugelig geschnittene immergrüne Gehölze, wie z.B. die Japan-Hülse sehr gut. Aber auch mit saisonal unterschiedlichen Bepflanzungen können Sie tolle Töpfe gestalten!

 

Fazit: auch wenn der Vorgarten noch so klein ist: aus jedem (Vor)Garten kann ein Traumvorgarten werden. Und der Januar, ist der perfekte Monat, um Überlegungen über das wie und was anzustellen!

Bis bald,

Ihre Lilli Straub

 

 

 

Sie finden diesen Beitrag hilfreich? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*