2018 wird Lila im Garten! Pantone Farbe des Jahres

 

2018 wird Lila! Oder Ultraviolett. Das zumindest sagt Pantone. Pantone ist ein Unternehmen der Farbkommunikation und –technologie und kürt  jedes Jahr eine Trendfarbe. 2018 ist es also Ultraviolett.  Ich halte das für eine sehr gute Wahl! Denn Violett ist eine grandiose Farbe im Garten. Violett bildet einen wunderschönen Kontrast zu Grün und hat eine unglaubliche Fernwirkung.

Ob das jetzt unbedingt trendy ist, ist mir übrigens egal. Ich bin überzeugt, dass Violett auch 2019 und darüber hinaus noch gut aussieht im Garten ;-)

Und natürlich können wir im Garten mit der Farbe und all ihren Nuancen spielen. Violett Töne gibt es von hell bis dunkel im Garten, von rötlich bis fast ins Blau gehend. Und es gibt eine Vielzahl von Pflanzen die dieses Farbspektrum über das ganze Jahr hinweg bieten. Einige davon möchte ich Ihnen heute vorstellen.

Wir fangen ganz früh im Jahr an, mit den Krokussen. Mein Liebling ist der Elfenkrokus (Crocus tommasinianus), er fängt schon im Februar an zu blühen und verkürzt uns so den Winter.

 

 

Krokus lila

 

 

Der Elfenkrokus

 

Kurz darauf kommen die Kugelprimeln, die ich persönlich viel schöner finde als die großblumigen Primeln. Die Kugelprimeln habe ich schon im letzten Post vorgestellt.

Kugelprimel

Und dann ist natürlich Tulpenzeit! Die violetten Sorten sind in den letzten Jahren immer mehr geworden. Die schönsten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie violette Sorten mit weißen Sorten kombinieren. Schöne violette Tulpen sind z.B.:

 

  • Plum pudding Mix
  • Blue Aimable
  • Lilac perfection (duftend)
  • Tulipa Negrita (duftend)

 

Lila Tulpen leuchten im Frühlingslicht schon von weitem

 

 

violette Tulpen lassen sich sehr gut mit weißen und pinken Sorten kombinieren

 

Aus den Gärten nicht mehr wegzudenken ist der Zierlauch, der kurz nach den Tulpen ein wahres Farbefeuerwerk im Garten entfacht. Meine Lieblingssorten sind:

 

  • Allium christophii
  • Allium aflatunense ‘Purple Sensation’
  • Allium Hybride ‘Globemaster’
  • Allium sphaerocephalon (eher purpurfarben)

 

 

Pupurkugellauch

 

Der Berglauch verlängert die Zierlauchsaison bis in den Sommer hinein

 

Viele der Zierlauchsorten gibt es auch in Weiß. Ich komme davon aber immer mehr ab, obwohl ich ein ausgesprochener Weiß-Liebhaber bin. Aber bei den feinen Zierlauchblüten geht Weiß immer ziemlich unter, die violetten Sorten haben eindeutig die bessere Fernwirkung.

Übrigens ist der Zierlauch nicht nur auf den Frühling beschränkt. Der Berglauch (Allium senescens “Millenium”) blüht von Juli bis September.

Das nächste Violett Highlight ist der Flieder. Wer genug Platz hat, für den ist ein Flieder nach wie vor ein tolles Gehölz. Da der Flieder aber ständig Sämlinge austreibt, ist für kleinere Gärten ein Zwergflieder, z.B.  Syringa hyacinthiflora ‘Pocahontas’ passender.

 

Flieder in Kombination mit Schneeball

 

Der Sommer bietet uns dann unzählige Violett Highlights im Garten:

Lavendel, Storchschnabel (Geranium magnificum) Glockenblumen (Campanula), Iris (Iris Barbata Hybride ‚Lovely Again‘, Phlox (z.B. lila Miniatur, Lucs Lilac), Salbei (Sorte Ostfriesland), Astilben und der Liebling aller Frauen ;-): das patagonische Eisenkraut. Hier gibt es übrigens auch eine neue Sorte: Verbena bonariensis ‚Lollipop‘. Sie ist deutlich kleiner als die bisher erhältliche große Schwester und samt sich nicht so aus.

Natürlich gibt es auch unter den Einjährigen Sommerblumen jede Menge Violett Kandidaten:

Petunien, die einjährige Schleifenblume (Iberis umbellata), Gloxinienwinde (Asarina) und natürlich die Dahlien (Dahlien sind mehrjährig, müssen aber im Haus überwintern).

Vom Spätsommer bis in den Herbst hinein ist dann der große Auftritt der Astern. Besonders intensives Violett haben die Sorten:

 

  • Aster ageratoides ‘Ezo Murasaki’ (Achtung sie breitet sich gerne aus)
  • Aster alpinus ‘Dunkle Schöne’
  • Aster amellus ‘Veilchenkönigin’
  • Aster dumosus ‘Augenweide’
  • Aster novae-angliae ‘Purple Dome’
  • Aster novi-belgii ‘Dauerblau’

 

Kissenaster ein Highlight im Frühsommer und Herbst

 

Astern lassen sich übrigens sehr gut mit Gräsern kombinieren, dann kommt ihre Farbe wunderbar zur Geltung.

Ich hoffe Ihnen hat mein Ausflug in die Farbtrend-Welt gefallen und Sie können mit neuer Inspiration an Ihre Beet Gestaltung gehen! Denken Sie daran, wenn Sie jetzt pflanzen auch regelmäßig zu gießen. An den gerade heißen Nachmittagen vertrocknen die Neuzugänge nämlich ganz schnell.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Planen Ihrer Beete,

bis Bald,

Ihre Lilli Straub

Sie finden diesen Beitrag hilfreich? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*